Mit einer Anforderungsanalyse beginnt das Verfahren zur Veränderung oder Anpas-sung der IT-Anwendungslandschaft. Die Anforderungsanalyse oder auch Requirements Engineering erfolgt in einem frühen Stadium des Softwareentwicklungsprozesses und hat nicht unerheblichen Einfluss auf den Projektverlauf und die Qualität der künftigen Applikation.  Dabei ist das wesentliche Ziel, die fachlichen Anforderungen so zu strukturieren und zu formulieren, dass eine abgestimmte Klarheit über den Inhalt besteht.

In der Regel besteht der Prozess der Anforderungsanalyse typischerweise aus den Bausteinen Aufnahme der Anforderungen, Strukturierung und Bewertung. Das Ergebnis einer solchen Analyse ist das so genannte  Lastenheft. Das Lastenheft beschreibt in der Regel also was und wofür etwas gemacht werden soll.

In der Praxis gestaltet sich die Anforderungsanalyse häufig in Form eines iterativen Dialoges zwischen dem Auftraggeber (beispielsweise eine Fachabteilung) und der Entwicklungsabteilung. Aufgrund dessen das beide Seiten oft nicht mit den Prozessen und Abläufen oder den (technischen) Möglichkeiten des jeweils Anderen vertraut sind, helfen Ihnen in dieser Situation unsere erfahrenen Business Analysten weiter. Diese haben sowohl ein ausgeprägtes technologisches Verständnis als auch Prozesswissen, um diesen Dialog erfolgreich zu gestalten und entsprechende Arbeitsergebnisse zu erstellen, die später die Basis für einen möglichst reibungslosen Projektverlauf sind.